Edelweiss Air

e Schwizer Fluggsellschaft
Edelweiss Air
Airbus A340-300 der Edelweiss Air
IATA-Code: WK
ICAO-Code: EDW
Ruefzeiche: EDELWEISS
Gründig: 1995
Sitz: Kloten, SchweizSchweiz Schwiz
Dreihchrüz:

Flughafen Zürich

Heimatflughafen: Flughafen Zürich
Undernähmensform: Aktiengesellschaft
IATA-Prefixcode: 945
Leitig: Bernd Bauer (CEO)
Mitarbeiterzahl: 1101[1] (2019)
Umsatz: 652 Mio. CHF
Fluggastufkomme: 2.35 Mio. PAX
Allianz: Lufthansa Group (Star Alliance)
Flottesterki: 16
Ziil: national, international

Edelweiss Air isch e Schweizer Fluggesellschaft mit Sitz ds Chlote und Basis ufem Flughafe Züri. Edelweiss isch e Tochtergesellschaft vo de Lufthansa und dermit au e Schwestergesellschaft Vo de Swiss International Air Lines[2] und seit dem 1. November 2008 Teil der Lufthansa Group.

GeschichteBearbeite

1995 – Gründig und erschti JahrBearbeite

D Fluggesellschaft isch am 19. Oktober 1995 ds Züri durch de Reisekonzärn Kuoni und der griechisch Venus Air (d Muettergesellschaft vo der Venus Airlines) gründet worde.[3] Abem 10. Februar 1996 sind d erste Flüg vo der Edelweiss Air Durchgfüehrt worde mit zwei McDonnell Douglas MD-83, eme damals sehr verbreitete Muster für Charterflüg im Kurz- und Mittelstreckenbereich. Im Frühjahr 1997 chauft Edelweiss Air e weiteri MD-83.

2000 – Neui Airbus-FlugzügBearbeite

Ende vo de 1990er-Jahr entscheidet sich d Edelweiss Air für de Ufbau vore Flotte vo Airbus-Flugzüg und het am 4. Februar 2000 der erst von zunächst drei Airbus A320-200 chöne überneh. Endi November 2000 isch e Airbus A330-200 für d Langstreckenflüg derzuecho. D Chündigung und Neuushandlig vom Leasingvertrag für de A330 im Jahr 2004 verleitet d Medie zer Spekulation, dass d Edelweiss ds Flugzüg het welle abge.

Seit 2008 – Edelweiss als Schwestergschellschaft vo der SwissBearbeite

Am 8. Februar 2008 isch der Zämmeschluss vo der Gschellschaft mit derSwiss bekanntgä worde, welle im Zug vore strategische Partnerschaft zwische de bishärige Eigetümer Kuoni und Swiss stattgfunde het. D Fluggschellschaft wird sälbständih mit eigener Geschäftsleitig, eigener Flotte und Crew weiterbetribe, äbeso isch d Marke «Edelweiss Air» beibehalte worde.[4] D Übernahm isch per 1. November 2008 vollzoge worde.[5]

Im September 2013 isch d Ifüehrig vore neue Business-Klasse mit vollständig flache Bett sowie erschtmal Premium-Economy-Klasse uf de Langstreckeflüg akündigt worde.[6] Im November 2015 stellt d Edelweiss e liecht verändertI Flugzügbemalig vor; d Beschriftig vo de Flugzüg isch derbi um «Switzerland» ergänzt worde.[7] 2016 Bei der Ifüehrig vom erschte Flugzüg vom Typ A340 sind nach 21 Jahr neui Uniforme igfüehrt worde.[8]

FlugzieliBearbeite

 
Von Edelweiss Air angeflogene Länder (Juli 2017)

D Edelweiss flügt vo Züri us zahlrichi europäischi und interkontinentali Ferieziel a. Si bedient derbi 68 Ziel in 33 Länder. Im Nordamerikanische Bereich bedient d Airline Las Vegas, San Diego, Tampa, Orlando, Vancouver, Calgary und Denver. In Mittel- und Südamerika bedient d Airline Punta Cana, San Jose, Havana, Cancun, Buenos Aires und Varadero. Ufem afrikanische Kontinänt wärde Marrakesch, Kapstadt, Port Louis uf Mauritius, Sharm-el-Sheik, Hurghada, Marsa Alam und die Seychellen agfloge. In Asien flügt d Airline uf Phuket, Male, Colombo und Ho Chi Minh City. D meiste Langstreckeziel wärde saisonal und eis- bis zweimal wuchentlich bedient.

FlotteBearbeite

Mit Stand Mai 2019 bsteit d Flotte vo der Edelweiss us 16 Flugzüg miteme Durchschnittsalter vo 14,8 Jahre:[9][10]


10x Airbus A320-214

Sitzplätz: Business 12, Eco 156 = 168.

Durchschnitsalter: 16,3 Jahr.

A320
Registrierig Bild vom Flugzüg Abliefrig Taufname Bemerkig
HB-IHX   29.01.1999 Bosco Gurin
HB-IHY   12.02.1999 Blüemlisalp
HB-IHZ   25.06.1999 Kaiseregg
HB-IJU   22.11.2015 Corvatsch ex. Swiss HB-IJU
HB-IJV   03.04.2012 Schatzalp ex. Swiss HB-IJV
HB-IJW   05.04.2014 Braunwald ex. Swiss HB-IJW
HB-JJK 09.05.2018 Sorebois ex. Latam Brasil PR-MHB
HB-JJL 11.02.2018 Säntis ex. Air Berlin D-ABNV
HB-JJM   28.01.2018 Brienzer Rothorn ex Air Berlin D-ABNW
HB-JJN 08.02.2019 Stanserhorn ex. Laudamotion OE-LOG

2x Airbus A330-300

Sitzplätz: Business 27, Eco+ 56, Eco 232= 315.

Durchschnitsalter: 5,8 Jahr.

A330
Registrierig Bild vom Flugzüg Abliefrig Taufname Bemerkig
HB-JHQ   18.02.2011 Pizol
HB-JHR   23.03.2016 Chäserrugg

4x Airbus A340-313

Sitzplätz: Business 27, Eco+ 76, Eco 211= 314. Durchschnitsalter: 15,6 Jahr.

A340
Registrierig Bild vom Flugzüg Ablieferig Taufname Bemerkig
HB-JMG   24.09.2016 Melchsee-Frutt ex. Swiss HB-JMG
HB-JMF 13.04.2017 Belalp ex. Swiss HB-JMF
HB-JME 31.03.2018 Pilatus ex. Swiss HB-JMF
HB-JMD 13.08.2018 Glacier 3000 ex. Swiss HB-JMD

Ehemaligi FlotteBearbeite

2x Airbus A330-200

A330
Registrierig Bild vom Flugzüg Isatzziit Taufname Bemerkig
HB-IQZ   17.11.2000 – 17.11.2010 "Bahari" Zu Air Transat als C-GTSN
HB-IQI   19.10.2010 – 31.01.2017 "Kiburi" Zu Brussles Airlines als OO-SFT

3x McDonnell Douglas MD-83

MD-83
Registrierig Bild Vom Flugzüg Isatzzit Taufname Bemerkig
HB-IKM   23.02.1996 – 10.02.1999 Zu Meridiana als EI-CRW
HB-IKN   31.01.1996 – 10.02.1999 Zu Meridiana als EI-CRH
HB-IKP   14.02.1997 – 19.03.1999 Zu Spanair als EC-HBP

TriviaBearbeite

  • D Flugzüg vo der Edelweiss träge sit ihrer Gründig e rot-wissi Bemalig mit Edelweiss-Blueme als Symbol für d schweizerisch Härkunft vo der Gschellschaft.
  • 2015 isch d Bemalig liecht gändert worde, indem das me de Rumpf mit <<Switzerland>> ergänzt het und d Edelwiss-Blueme uf der Heckflosse vergrössert het.
  • Alässlich vom 20-jährige Jubiläum vo der Edelweiss isch vo Frühling bis Herbst 2015 indef Dütschschwiz e Zeppelin NT ide Edelweiss-Farbe gfloge.[11]

Lueg auBearbeite

LiteraturBearbeite

  • Mit Edelweiß ans warme Wasser, Peter Brotsch, S. 22–27, Flug-Revue, Ausgabe 03/2008.

WeblinkBearbeite

  Commons: Edelweiss Air – Sammlig vo Multimediadateie

FuessnooteBearbeite

  1. [1], abgerufen am 4. November 2019
  2. swiss.com – WEKO bewilligt Edelweiss Air Übernahme durch SWISS, 16. April 2008, abgerufen am 23. Juli 2014
  3. flightglobal.com – Edelweiss flowers at Luton, 1. Mai 1996 (englisch) abgerufen am 27. Dezember 2013
  4. NZZSwiss übernimmt Fluggesellschaft Edelweiss, 8. Februar 2008 abgerufen am 18. Juli 2014
  5. Handelszeitung - Verwaltungsrat der Swiss-Tochter Edelweiss Air bestimmt, 30. Juni 2008 (Memento vom 26. Juli 2014 im Internet Archive) abgerufen am 18. Juli 2014
  6. aerotelegraph.com – Edelweiss hat sehr lange Flüge abgerufen am 7. September 2013
  7. aerotelegraph.com – Pinselstriche als Demonstration von Stärke, abgerufen am 4. Dezember 2015
  8. Edelweiss wächst in Zürich. nzz.ch, 1. Dezember 2016, abgerufen am 7. Januar 2017.
  9. Ch-aviationEdelweiss Air (englisch), abgerufen am 26. März 2018
  10. Planespotters – Edelweiss Air Fleet Details and History (englisch), abgerufen am 25. Mai 2018
  11. process-group.com – Edelweiss Air feiert 20. Geburtstag mit Zeppelin (Memento vom 28. Mai 2015 im Internet Archive) abgerufen am 11. Juni 2015