Koroibos (Olympionike)

De Koroibos (altgriechΚόροιβος) vo Elis isch de ersti bikannti Olympiasiiger. Noch de antike Öberliferig het er i de erste Olympische Spiili am 21. oder 22. Juli 776 v. Chr. de Stadionlauf gwune, wo doozmool di anzigi Diszipliin gsii isch. Mit dem Daatum fangt di Olympischi Zittrechnig aa, obwoll noch de Saag, di Olympische Spiili z Olympia scho vill früenner döregfüert wore sind.

De Pausanias het gschribe, as s Graab vom Koroibos guet e Dotzed Kilometer südöstlich vo Olympia glegen isch, ufeme Hügel, wo de Fluss Erymanthos in Alpheios mündet.

QuelleBearbeite

LiteraturBearbeite

  • Ingomar Weiler, Christoph Ulf: Der Sport bei den Völkern der Alten Welt. Eine Einführung. Darmstadt 1981, S. 110.
  • Stefan Lehmann: Olympia, das Grab des Koroibos und die Altertumswissenschaften in Halle, in: Olympisch bewegt. Festschrift zum 60. Geburtstag von Manfred Lämmer, hrsg. vom Institut für Sportgeschichte der Deutschen Sporthochschule Köln und dem Carl und Liselott Diem-Archiv, Köln 2003, S. 163-175.