Gustel Ehrmann-Bretzing

D Gustel Ehrmann-Bretzing (* 11. Novämber 1879 z Ansa as Gustel Bretzing;21. Augschte 1969 z Fryburg) isch e elsässischi Schriftstelleri gsii.

LääbeBearbeite

D Ehrmann-Bretzung isch im Elsass ufgwagse. Mit sächszee Johr het si zum erschte Mol ebis vereffetligt, in dr „Straßburger Post“. Mit 20 Johr isch si uf Fryburg chuu un het dert derno bis zue irem Dood gläbt. Si isch ghyrote gsii mit eme Dokter. Si het zum Fryndeskrais vum Albert Schweitzer ghert un het e Läbe lang mit ihm Briefkontakt ghaa. Un au dr Theodor Heuss un sy Frau Elly Heuss-Knapp sin Frynd vun ere gsii.

Si het Chinderbiecher gschribe un derzue Gschichte un Prosaskizze.

WärchBearbeite

  • Lieder und Skizzen. 1905
  • ... denn jedes Tierlein hat ein Herz. Ein Buch in Versen mit Bildern von Walther Meyerspeer. Alsatia, Colmar 1951. 23 S.
  • Kinderland, Wunderland. Geschichten von großen und kleinen Leuten. 1. Uflag. Alsatia-Verlag, Colmar 1951. 2. Uflag: Elsass, mein Jugendland. Erzählungen. Mit Scherenschnitten von Gertrud Heckmann. Geleitwort von Lucien Sittler. Worterklärungen von Karl Friedrich Müller. Nachwort von Paul Stintzi. 2. Uflag, Verlag Moritz Schauenburg, Lahr/Schwarzwald 1968. 191 S. (Silberdistel-Reihe Nr. 53/54)
  • Vom Herrn Osterhasen Nickel und dem Gockelhahn Hans Gickel. Alsatia-Verlag, Colmar1952. 24 S.
  • Zwischen Schwarzwald und Vogesen. Geschichten aus alemannischem Land. Nachwort von Kurt Engelbrecht. Mit Scherenschnitten von Gertrud Heckmann. Verlag Moritz Schauenburg, Lahr/Schwarzwald 1957. 134 S. (Silberdistel-Reihe Nr. 25/26)
  • Im Frührot. Erinnerungen. Federzeichnungen von Rudolf Heim. Scherenschnitte von Gertrud Heckmann. Nachwort von Kurt Engelbrecht. Verlag Moritz Schauenburg, Lahr/Schwarzwald 1959. 85 S. (Silberdistel-Reihe Nr. 42/43)
  • Der Zeichner Ernst Riess. Beiträge von Gustel Ehrmann-Bretzing u. a. Landesverein Badische Heimat, Freiburg i. Br. 1965. (Badische Reihe 1)

LiteraturBearbeite

  • Georg H. Schlatter Binswanger: Ehrmann-Bretzing, Gustel. In: Deutsches Literaturlexikon. Das 20. Jahrhundert. Biographisch-bibliographisches Handbuch. Begründet von Wilhelm Kosch. Fortgeführt von Carl Ludwig Lang. Herausgegeben von Konrad Feilchenfeldt. Siebenter Band: Dürrenmatt - Ernestus. K. G. Saur Verlag, Zürich/München 2005. ISBN 3-908255-07-4. Sp. 247 f.