Hauptmenü ufmache
Karte vo Italiänisch-Ostafrika

Italiänisch-Ostafrika (italienisch Africa Orientale Italiana, abgekürzt A.O.I.) isch d Bezeichnig vom grosse zämmehängende italiänische Kolonialgebiet im Oste vo Afrika ksi, wo vo 1936 bis 1941 existiert hät.

GschichtBearbeite

D Kolonii isch nach em Äthiopiechrieg vo 1935/36 1936, wo Italie sigriich ksi isch, gründet worde. Si hät d ehemalige drü Kolonie Italiänisch-Somaliland, Eritrea und s Kaiserriich Äthiopie umfasst und hät e potenzielli Bedrohig für d britischi Kolonie Britisch-Somaliland und d Seewäg zum Sueskanal dargstellt.

Im Zweite Wältchrieg im Ostafrikafäldzug isch d Kolonii durd d italänischi Invasion und Annexion vo Britisch-Somaliland vergrösseret worde. Am 28. Novämber 1941 isch denn die ganzi Kolonii a d Brite verlore gange.

A de Pariser Friidenskonferänz hät s Königriich Italie 1946 und bi de Unterzeichnig 1947 d Italie druf verzichte müsse.

LiteraturBearbeite

  • Antonicelli, Franco (1961) Trent'anni di storia italiana 1915 - 1945, Saggi series 295, Torino: Einaudi, 387 p. [in Italian]
  • Cannistraro, Philip V. (1982) Historical Dictionary of Fascist Italy, Westport, Conn.; London: Greenwood Press, ISBN 0-313-21317-8
  • Del Boca, Angelo (1986) Italiani in Africa Orientale: La caduta dell'Impero, Biblioteca universale Laterza 186, Roma: Laterza, ISBN 88-420-2810-X [in Italian]
  • Mockler, Anthony (1984). Haile Selassie's War: The Italian-Ethiopian Campaign, 1935-1941, New York: Random House, ISBN 0-394-54222-3
  • Sarti, Roland (1974) The Ax Within: Italian fascism in action, New York: New Viewpoints, ISBN 0-531-06498-0
  • Mauri, Arnaldo (1967). Il mercato del credito in Etiopia, Milano, Giuffrè, pp. XVI, 504 [in Italian].
  • Calchi Novati, Gian Carlo (2011).L'Africa d'Italia, Carrocci, Roma. [in Italian]
  • Tuccimei, Ercole (1999). La Banca d'Italia in Africa, Presentazione di Arnaldo Mauri, Laterza, Bari, ISBN 88-420-5686-3 [in Italian]
  • Asfa-Wossen Asserate, Aram Mattioli (Hrsg.): Der erste faschistische Vernichtungskrieg. Die italienische Aggression gegen Äthiopien 1935–1941 (= Italien in der Moderne. Band 13). SH-Verlag, Köln 2006, ISBN 3-89498-162-8 (Tagung, Universität Luzern, 3. Oktober 2005: Der Abessinienkrieg (1935–1941) in Geschichte und Erinnerung).
  • Matteo Dominioni: Lo sfascio dell'Impero. Gli italiani in Etiopia 1936–1941 (= Quadrante. Band 143). Prefazione di Angelo Del Boca. Laterza, Rom u. a. 2008, ISBN 978-88-420-8533-1.
  • Aram Mattioli: Experimentierfeld der Gewalt. Der Abessinienkrieg und seine internationale Bedeutung 1935–1941 (= Kultur – Philosophie – Geschichte. Band 3). Mit einem Vorwort von Angelo Del Boca. Orell Füssli, Zürich 2005, ISBN 3-280-06062-1.
  • Arnaldo Mauri: Il mercato del credito in Etiopia (= Istituto di Economia Aziendale dell'Università Commerciale „L. Bocconi“. 5, 20, ZDB-ID 1421295-x). Giuffrè, Mailand 1967.
  • Alberto Rovighi: Le Operazioni in Africa Orientale (Giugno 1940 – Novembre 1941). 2 Bände. Ufficio Storico Stato Maggiore dell'Esercito, Rom 1988.
  • Gerhard Schreiber: Die politische und militärische Entwicklung im Mittelmeerraum 1939/40. In: Militärisches Forschungsamt (Hrsg.): Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg. Band 3: Gerhard Schreiber, Bernd Stegmann, Detlef Vogel: Der Mittelmeerraum und Südosteuropa. Von der „non belligeranza“ Italiens bis zum Kriegseintritt der Vereinigten Staaten. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1984, ISBN 3-421-06097-5, S. 4–414.
  • Gerald Steinacher (Hrsg.): Zwischen Duce, Führer und Negus. Südtirol und der Abessinienkrieg 1935–1941 (= Veröffentlichungen des Südtiroler Landesarchivs. Band 22). Athesia, Bozen 2006, ISBN 88-8266-399-X.
  • Michael Thöndl: Der Abessinienkrieg und das totalitäre Potential des italienischen Faschismus in Italienisch-Ostafrika (1935–1941). In: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken. 87, 2007, ISSN 0079-9068, S. 402–419.
  • Michael Thöndl:Mussolinis ostafrikanisches Imperium in den Aufzeichnungen und Berichten des deutschen Generalkonsulats in Addis Abeba (1936–1941). In: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken. 88, 2008, S. 449–488.