Hauptmenü ufmache
Paul von Hindenburg
Unterschrift (1931)

De Paul Ludwig Hans Anton von Beneckendorff und von Hindenburg (* 2. Oktober 1847 z Posen; † 2. August 1934 uf Gut Neudeck, Ostpreusse) isch en dütsche Generalfeldmarschall und Politiker ksi. Im Erste Wältchrieg hät die Obersti Heeresleitig gfüert und vo 1916 bis 1918 quasi diktatorisch z Dütschland regiert. De Hindenburg isch 1925 zum zweite Richspräsident vo de Weimarer Republik gwählt worde. 1932 isch er widergwählt worde. Am 30. Jänner 1933 hät er de Adolf Hitler zum Richskanzler ernannt und d Zit vom Nationalsozialismus igleitet.

LiteraturBearbeite

  • Andreas Dorpalen: Hindenburg in der Geschichte der Weimarer Republik. Leber, Frankfurt am Main 1966.
  • Walther Hubatsch: Hindenburg und der Staat. Aus den Papieren des Generalfeldmarschalls und Reichspräsidenten von 1878 bis 1934. Muster-Schmidt, Göttingen 1966.
  • John Wheeler-Bennett: Der hölzerne Titan. Paul von Hindenburg. Wunderlich, Tübingen 1969.
  • Werner Conze: Hindenburg, Paul von. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 9, Duncker & Humblot, Berlin 1972, ISBN 3-428-00190-7, S. 178–182.
  • Werner Maser: Hindenburg. Eine politische Biographie. Moewig, Rastatt 1989, ISBN 3-8118-1118-5.
  • Walter Rauscher: Hindenburg. Feldmarschall und Reichspräsident. Ueberreuter, Wien 1997, ISBN 3-8000-3657-6.
  • Harald Zaun: Paul von Hindenburg und die deutsche Außenpolitik 1925–1934. Böhlau (zugleich Dissertation, Köln 1998) Köln/Weimar/Wien 1999, ISBN 3-412-11198-8.
  • Jesko von Hoegen: Der Held von Tannenberg. Genese und Funktion des Hindenburg-Mythos (1914–1934.) Böhlau, Köln 2007, ISBN 978-3-412-17006-6.
  • Wolfram Pyta: Hindenburg. Herrschaft zwischen Hohenzollern und Hitler. Siedler, München, 2007, ISBN 978-3-88680-865-6.
  • Anna von der Goltz: Hindenburg. Power, Myth, and the Rise of the Nazis. Oxford University Press, Oxford 2009, ISBN 978-0-19-957032-4 (Oxford Historical Monographs).

FilmBearbeite

  • Ostpreussen und sein Hindenburg, D 1916, Regie: Gustav Trautschold/Richard Schott
  • The Kaiser, the Beast of Berlin, USA 1918, Regie: Rupert Julian, mit em Jay Smith als Paul von Hindenburg.
  • Yankee Doodle in Berlin, USA 1919, Regie: F. Richard Jones, mit em Bert Roach als Paul von Hindenburg.
  • Tannenberg, D 1932, Regie: Heinz Paul, mit em Klaus Koerner als Hindenburg.
  • Das Lied der Matrosen, DDR 1958, Regie: Kurt Maetzig, mit em Eduard von Winterstein als Hindenburg.

WeblinkBearbeite