Hauptmenü ufmache

Sizilie (italienisch und sizilianisch Sicilia, früener Trinakria) isch die grössti Insle im Middelmeer. Si het e Flechi vo 25'426 km², d Küste isch 1152 Kilometer lang.[1] Zämme mit e baar chliinere Insle vor iirer Küste bildet Sizilie die Autonomi Region Sizilie vo dr Italiänische Republik.

Sizilien
Satellitebild vo Sizilie mit em Etna im Oste
Satellitebild vo Sizilie mit em Etna im Oste
Gwässer Middelmeer
Geographischi Lag 37° 34′ N, 14° 16′ O37.56666666666714.2666666666673323Koordinate 37° 34′ N, 14° 16′ O
Sizilien (Italien)
Sizilien
Flechi 25.426 km²
Hechschti Hebig Etna
3.323 m
Iiwohner 4.960.000
195 Iiwooner/km²
Hauptort Palermo

D Insle Sizilie lit südwestlig vom „Spitz vom Stiifel“ vo Italie und isch was von ere Landbrugg übrigbliibe isch, wo emol Öiropa und Afrika verbunde het. S geografisch markantiste Merkmol vo dr Insle isch dr Vulkan Etna. Die grösste Stedt si Palermo, wo au d Hauptstadt vo dr Autonome Region Sizilie isch, Catania, Messina und Syrakus.

LitratuurBearbeite

  • Dr BibISBN-Iitrag [[Vorlage:BibISBN/Skriptfehler: Die Funktion „CleanISBN“ ist nicht vorhanden.]] isch nit vorhande. Bitte prüef d ISBN un leg e [{{fullurl:Vorlage:bibISBN/Skriptfehler: Die Funktion „CleanISBN“ ist nicht vorhanden.|action=edit&section=new&preload=Vorlage%3ABibISBN%2FVorlage}}&nosummary=1 <span id="Anker:AddNewSection Anker" title="Vorlage:bibISBN/Skriptfehler: Die Funktion „CleanISBN“ ist nicht vorhanden. (Syte git s nit)">neie Iitrag] aa.
  • David Engels, Lioba Geis, Michael Kleu (Hrsg.): Zwischen Ideal und Wirklichkeit. Herrschaft auf Sizilien von der Antike zum Spätmittelalter. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-515-09641-6
  • Moses I. Finley, Denis Mack Smith, Christopher Duggan: Geschichte Siziliens und der Sizilianer. 4. Auflage. C. H. Beck, Münche 2010, ISBN 978-3-406-61258-9.
  • Ralf Nestmeyer: Sizilien – Literarische Streifzüge. Artemis & Winkler, Düsseldorf 2008, ISBN 978-3-538-07259-6.
  • Volker Reinhardt, Michael Sommer: Sizilien. Eine Geschichte von den Anfängen bis heute. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2010, ISBN 978-3-89678-675-3.
  • Thomas Schröder: Sizilien. 7. Uflaag. Michael Müller Verlag, Erlange 2010, ISBN 978-3-89953-551-8.

WeblinggBearbeite

  Commons: Sizilien – Sammlig vo Multimediadateie

  S dütschsprochig Wikiquote hät Zitat zum Thema „Sizilien

FuessnooteBearbeite

  1. Charles Arnold (Hrsg.): Die Inseln des Mittelmeers. Ein einzigartiger und vollständiger Überblick. Marebuchverlag, Hamburg 2008, ISBN 978-3-86648-096-4, S. 134 (englisch: Mediterranean Islands. Übersetzt von Heike Holtsch).