Hauptmenü ufmache

Joseph Lefftz (* 14. April 1888 in Owernah, † 13. November 1977 in Stroßburj) isch e Forscher vo dr elsässische Folklore un Literaturwüsseschaftler gsi.

Inhaltsverzeichnis

LäbeBearbeite

Dr Joseph Lefftz stammt us eme lang zruck nochwisbare elsässische Buure- un Winzerg'schlächt. Er isch 1894 erschd uf d'Volksschuel, drno uf 's Progymnasium Owernah gange; 1898 isch er uf 's Gymnasium Schlettstadt cho. 1908 - 1913 het er dütschi un klassischi Philologie an der Universität Stroßburj studiert un 1913 über de Thomas Murner promoviert (druckt 1915); aschließend isch er kurz Lehrer am Gymnasium Schlettstadt gsi. Sit 1914 isch dr Joseph Lefftz an der Stroßburger Universitäts- un Landesbibliothek Bibliothekar un Konservator gsi. 1918 het er mit siinere umfangriiche volkskundliche un literaturwüsseschaftliche Tätigkeit mit em Schwerpukt vo dr elsssische Folklore in Musik un Bruuchtum aag'fange. Er het au d'Redaktion vo dr Zitschrift Elsaßland/A travers les Vosges (zsämme mit em Alfred Pfleger) überno. 1941 isch er Honorarprofessor an dr Universität Stroßburg worde. Anne 1945 isch er vo dr Süferigskommission als Bibliothekar entlo worde un het sii Poschde erschd noch faschd zäh Johr z'ruckkriegt.[1]

WärcherBearbeite

  • Die volkstümlichen Stilelemente in Murners Satiren. Straßburg: Verlag K. J. Trübner 1915 (= Einzelschriften zur Elsässischen Geistes- und Kulturgeschichte Band 1). Neuauflage Frankfurt/M.: Diesterweg [1938]
  • Clemens Brentano, Die Chronika des fahrenden Schülers. Urfassung. Hrsg. von Joseph Lefftz. Leipzig, 1923
  • Märchen der Gebrüder Grimm. Aus dem Nachlaß Clemens Brentanos in der Urgestalt hrsg. von Joseph Lefftz. Leipzig, 1926
  • Die gelehrten und literarischen Gesellschaften im Elsaß vor 1870. Heidelberg: Winter, 1931 (= Schriften der Elsässisch-Lothringischen Wissenschaftlichen Gesellschaft, Reihe A, Band 6)
  • Elsässische Volksmärchen. Erneut an den Tag gebracht. Gebweiler: Alsatia, 1931 (=Elsassbücherei Band 11)
  • Elsässische Weihnacht. Hrsg. von Joseph Lefftz und Alfred Pfleger. Gebweiler: Alsatia, 1931. Vermehrte Neuauflage: Kolmar: Alsatia, 1941
  • Unserer Frauen Münster zu Straßburg. Eine Festgabe zur Fünfhundertjahrfeier der Vollendung des Turmes hrsg. von Joseph Lefftz. Guebwiller: Alsatia, 1939
  • Aus ländlichen Liebesbriefen. Elsässische Volkspoesie gesammelt von Joseph Lefftz. Kolmar: Alsatia [1944?]
  • Elsässische Dorfbilder. Ein Buch von ländlicher Art und Kunst. Woerth: Sutter, 1958
  • Das Volkslied im Elsaß. Band I: Erzählende und geschichtliche Lieder. Band II: Stände- und Wanderlieder aus der Heimat und der Fremde. Band III: Lieder von der Liebe, Lust und Leid, vom Hochzeitmachen und Eheleben. Colmar/Paris/Freiburg: Alsatia, 1966-1969
  • Elsässisches Volksleben am Jahresanfang. Strasbourg: Culture alsacienne, 1973
  • Elsässisches Volksleben im Osterfrühling. Strasbourg: Culture alsacienne, 1974
  • Elsässisches Volksleben im Pfingstkreis. Griesheim sur Souffel: Culture alsacienne, 1979

Literatur über de Joseph LefftzBearbeite

  • Lucien Sittler: Dr. Joseph Lefftz fünfzigjährig. In: Jahrbuch der Elsass-Lothringschen Wiss. Gesellschaft zu Straßburg, Band 12. Colmar: Alsatia 1939
  • Lucien Sittler: Joseph Lefftz zum 70. Geburtstag. In: Joseph Lefftz, Elsässische Dorfbilder. Woerth: Sutter 1958[2]

UszeichnigeBearbeite

QuelleBearbeite

FueßnoteBearbeite

  1. Manfred Bosch, Der Johann Peter Hebel-Preis 1936-1988, Waldkirch: Waldkircher Verlag 1988, S. 234
  2. Manfred Bosch: Der Johann-Peter-Hebel-Preis 1936-1988, S. 236