Hauptmenü ufmache
dr Letzidurm zwüsche Sattel und Morgarte

D Letzi isch e mittelalterligi Befestigung. S Wort stammt vom mittelhochdütsche letze, d. h. Hindernis, Hemmig, Schutzwehr oder Gränzbefestigung, und isch hüte nume no im Schwizerdütsche bekannt. D Letzimuure si im Underschiid zu de Stadtmuure Dalsperrene gsi. Si si mänggisch mit ere Dorbefestigung, eme Grabe vorne dra oder sogar mit ere Burg versterkt worde.

No hüte erinnere an vile Blätz Ortsnäme und Wägbezeichnige an middelalterligi Letzimuure. Überräst vo sonige Verteidigungsbaute cha me immer no an vilen Örter gseh.

Bispil vo Überräst vo Letzimuure, wo guet erhalte siBearbeite

LiteraturBearbeite

Werner Wild: Reichenbach. Burg und Letzi Mülenen. Die Rettungsgrabungen von 1941 und 1990–1996. Unter Mitarbeit von Daniel Gutscher, Daniel Kissling, Franz E. Koenig, Ebbe Nielsen, Eva Roth Kaufmann, Alexander Ueltschi, Bern (Lehrmittel- und Medienverlag) 1997. ISBN 3-258-05661-7

Lueg auBearbeite

WeblinggBearbeite

  Commons: Letzi – Sammlig vo Multimediadateie