Hauptmenü ufmache

Dr Lucien Sittler (* 3. Mai 1905 z'Hagenau; † 17. Dezember 1987 z'Colmar), isch e franzesische (elsässische) Lehrer, Schriftsteller, Stadtarchivar un Redakteur gsi..

LäbeBearbeite

Dr Lucien Sittler het vo 1911 bis 1923 z'erschd d' Volksschuel un drno 's Gymnasium z'Hagenau b'suecht. Vo 1923 bis 1926 het er G'schicht un Geographie an der Universität Stroßburj studiert. 1926 isch er Lehrer z'Sainte-Marie-aux-Mines (Markirch) und spöter in Forbach worde. Er het 1933 in G'schicht promoviert. 1934 isch Sittler Stadtarchivar vo Colmar worde. 1939–1940 het er sii Wehrdienst g'leischtet un am Krieg teilg'no. 1945 het er 's Flüchtlingswäse z'Colmar organisiert. Sit 1946 het er de Neue Elsässer Kalender redigiert. 1950 isch er Mitbegründer vo dr Historische und Literarische G'sellschaft Colmar un Chefredakteur vom Colmarer Johrbuch (bis 1972) gsi, 1951 isch er Mitbegründer un Sekretär (spöter Vize- un Ehrenpräsident) vom Verband Elsässischer Geschichtsvereine worde. 1961 het er d'Palmes académiques übercho, anne 1971 isch er mit 'm Johann-Peter-Hebel-Priis vom Land Baden-Württemberg uszeichnet worde.[1]

Wärcher (Uswahl)Bearbeite

  • Un seigneur alsacien de la fin du moyen âge: Maximin ou Smassman Ier de Ribeaupierre 1398-1451. Strasbourg: Heitz 1933
  • Inventaire général des archives de la ville de Colmar. Colmar: Hartmann 1937
  • Wir schliessen den Ring. Ein Roman aus dem Elsass [Unter dem Pseudonym Franz Klausner]. Colmar: »Jung-Elsass« 1938. Neuausgabe 1941
  • Geschichte des Elsaß. 2 Bde. Colmar: Alsatia 1939-1941
  • Kolmar im Elsaß. Kolmar: Alsatia 1942
  • Des Elsaß größte Zeit. Zwei Jahrhunderte lebensvoller Entfaltung unter den Hohenstaufenkaisern. Kolmar: Alsatia 1942 (= Oberrheinische Jugendbücherei, Heft 2)
  • Am Wege der Jahrhunderte. Geschehen und Werden. Schaffen und Leben im Elsaß. Kolmar: Alsatia [ca. 1942]
  • Au coeur de l'Alsace meurtrie. Un pèlerinage à travers le vignoble sinistré au lende-main des épreuves de 1944-1945. Colmar/Paris: Alsatia 1945
  • Histoire de l'Alsace pour les jeunes. Colmar: Alsatia 1947
  • Mit starken Händen. Roman. Colmar: Alsatia 1948
  • Le jardin enchanté. Légendes d'Alsace. Colmar: Alsatia 1947
  • La viticulture et le vin de Colmar à travers les siècles. Colmar: Alsatia 1956
  • Fahrten und Wanderungen im Elsaß. Freiburg: Rombach 1965
  • Guide des Vosges. Colmar: Société alsacienne d'expansion photographique 1967
  • Hebel und das Elsaß. Rede beim »Schatzkästlein« zum Hebeltag 1967, gehalten in der Stadthalle Lörrach. Lörrach 1967 (= Schriftenreihe des Hebel­bunds Lörrach, Nr. 16)
  • L'Alsace, terre d'histoire. Préface de Max d'Andlau. Colmar: Alsatia 1972
  • Le Haut-Rhin. Dictionnaire des communes: histoire et géographie, économie et société. Hrsg. von Raymond Oberlé und Lucien Sittler. 3 Bde. Colmar: Alsatia 1980ff.

Über de Lucien SittlerBearbeite

  • Paul Stintzi: ,,Stadt-Archivar Lucien Sittler zum 50. Geburtstag". In: Nouveau Rhin Francais, 3. Mai 1955
  • Raymond Matzen: ,,Dr. Lucien Sittler, Stadtarchivar von Colmar, erhielt den Hebelpreis 1971". In: Le Nouvel Alsacien (Strasbourg), 15. Mai 1971
  • Jean-Marie Schmitt: ,,Lucien Sittler nous a quitté". In: Le Point Colmarien, Nr. 90, février-mars 1988[2]

FueßnoteBearbeite

  1. Manfred Bosch: Der Johann-Peter-Hebel-Preis 1936-1988, Karlsruhe: Scheffelbund 1988, S.261
  2. Manfred Bosch: Der Johann-Peter-Hebel-Preis 1936-1988, Karlsruhe: Scheffelbund 1988, S.265

WeblinkBearbeite