Hauptmenü ufmache
Amand Goegg

Dr Amand Goegg (* 7. April 1820 z Ränche, † 21. Juli 1897 ebedo) isch en Freiheitskämpfer wäärend dr badische Revolution un Mitglied vun de Revolutionsregierung gsi.

Wonner zwischezitig als Finanzbeamter z Mannheim dätig gsi isch het er zum 26. Dezember 1848 e Träffe z Ränche organisiert.

Dr Goegg het zum allgemeinen Landeskongress der badischen Volksvereine om 12. un 13. März 1849 im Zähringer Hof z Ofeburg ufgruefe, won er dr erschte Versitzende gsi isch.

Druf isch er i dr Revolutionsregierung vo 1849 Finanzminister gsi.

Noch de Niiderschlogung vun de Revolution isch er uf London gonge. Dert heter mit em Franz Sigel, Arnold Ruge un andri de "süddeutschen Kreis" bildet. 1851 het er Amerika bsuecht, onschliessend isch er in d'Schwyz uf Genf gongä, wo er, warschynts 1857, d Marie Pouchoulin ghirotet het.

Im Denkmalsstrit fyr die wo 1849 z Rastatt stondrechtlig erschosse worre sin het er zum 200. Todesdaag vum Grimmelshausen de Stadt Renche des Rastätter Denkmol onbote. Dert stoots hit noch nebe de Kirch. Aber d'Stadt het d'Inschrift Den Vorkämpfern für Deutschlands Einheit und Freiheit gefallen und gestorben in und um Rastatt 1849 mitener Huldigung a de größten deutschen Dichter des 17. Jahrhunderts ärsetzt.

WerkBearbeite

Rückblick auf die Badische Revolution unter Hinweisung auf die gegenwärtige Lage Teutschlands. Von einem Mitgliede der Badischen constituirenden Versammlung. Veröffentlicht von A. Gögg, 1850

LiteraturBearbeite

  • Friedrich Lautenschlager: Amand Goegg, ein badischer Achtundvierziger. Zur Hundertjahrfeier der deutschen Revolution von 1848/49. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 96= N.F.57 (1948), S.19-38. (Bearbeiterin: Sabrina Müller)
  • Stefan Schipperges: Amand Goegg (1820-1897). Politiker - Sozialrevolutionär - Idealist. Versuch eines Porträts. In: Die Ortenau, Jahrbuch 1998

WeblinkBearbeite