Hauptmenü ufmache

D Swisscom isch e Telekommunikationsunternäme i de Schwiiz und bschäftiget öbbe 19'500 Agstellti.

Swisscom AG
Logo vo de Swisscom
Unternähmensform Spezialgsetzligi Aktiegsellschaft
ISIN CH0008742519
Gründig 1. Januar 1998
(wo s neue TUG[1] in Chraft dräten isch)
Sitz Ittige, Schwiiz
Leitig

vakant
(CEO)
Anton Scherrer
(VR-Präsident)

Mitarbeiter 19’479 (31. Dezember 2009)
Umsatz 12,001 Mrd. CHF (2009)
Branche Mobilfunk, Telekommunikation
Produkt

GSM/GPRS/EDGE, UMTS/HSDPA, Internet, 3G

Uffdritt im Netz www.swisscom.ch

Inhaltsverzeichnis

PrivatchundeBearbeite

Dr Geschäftsbereich Privatchunde betreut Chunde im Natel - und Feschtnetz-Berich, versorgt d Schwiiz mit Breitband-Internet (DSL) und bietet mit Swisscom TV (ehemals Bluewin TV) digitals Fernsehe (IPTV) a.

Swisscom FixnetBearbeite

 
Der Fernsehturm St. Chrischona isch die wichtigsti Sändstation vo der Swisscom Broadcast AG in der Nordwestschwiiz

Dr Festnetzbereich vor Swisscom het 2005 2,92 Millionen analogi und 900'000 ISDN-Aaschlüss. Mit Bluewin verfüegt Swisscom zuedem übers grösschte schwiizer Online-Portal für Privatchunden.

Swisscom MobileBearbeite

D Swisscom Mobile AG im Bsitz vor Swisscom, zählt 4,28 Millione Chunde bi re Netzabdeckig vo ungfähr 99,8 %.

KritikBearbeite

D Swisscom wird oftmals kritisiert, si däg ihri Stellig missbruche.[2] So wärfe ihre vorallem d weniger erfolgriche Konkurrente vor, si düeg z türi Gebühre witerverrechne.

WeblinksBearbeite

NowiisBearbeite

  1. Telekommunikationsunternähmensgsetz, e Schwiizer Gsetz, wo bsonders d Organisation vo der Swisscom reglet Link zum Gsetz uf admin.ch
  2. Netzbetreiber: Swisscom missbraucht Marktmacht, abgrüeft am 7. Juli 2010