Hauptmenü ufmache


Wimpfe (amtlich Bad Wimpfen) ischt a Stadt em Landkroes Hailbrunn en Bade-Wirttebärg. D Stadt hot 7064 Eiwohner (Stand: 31. Dezember 2017).

Wappa Deitschlandkart
Wappa vo de Stadt Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Deutschlandkarte, Position vo de Stadt Bad Wimpfen hervorghobe
49.2304166666679.1631666666667195Koordinaten: 49° 14′ N, 9° 10′ O
Basisdata
Bundesland: Bade-Wirttebärg
Regierongsbezirk: Stuegert
Landkroes: Hailbrunn
Heh: 195 m i. NHN
Fläch: 19,4 km²
Eiwohner:

7064 (31. Dez. 2017)[1]

Bevelkerongsdicht: 364 Eiwohner je km²
Boschtloetzahl: 74206
Vorwahl: 07063
Kfz-Kennzoeche: HN
Gmoedsschlissel: 08 1 25 007
Stadtgliderong: 3 Stadtdoel
Adress vo dr
Stadtverwaltong:
Marktplatz 1
74206 Bad Wimpfen
Webpräsenz: www.badwimpfen.de
Schuldes: Claus Brechter
Lag vo de Stadt Bad Wimpfen em Landkroes Hailbrunn
AbstattAbstattBad FriedrichshallBad RappenauBad WimpfenBeilsteinBeilsteinBeilsteinBrackenheimCleebronnEberstadtEllhofenEllhofenEppingenErlenbachFleinGemmingenGüglingenGundelsheimHardthausen am KocherHeilbronnIlsfeldIttlingenJagsthausenJagsthausenKirchardtLangenbrettachLauffen am NeckarLauffen am NeckarLehrensteinsfeldLeingartenLöwensteinLöwensteinLöwensteinMassenbachhausenMöckmühlNeckarsulmNeckarwestheimNeudenauNeuenstadt am KocherNordheimObersulmOedheimOffenauPfaffenhofenRoigheimSchwaigernSiegelsbachTalheimUntereisesheimUntergruppenbachWeinsbergWiddernWüstenrotZaberfeldKarte
Iber des Bild

Inhaltsverzeichnis

GeografiBearbeite

Wimpfe leit auf dr lenke Seit vom Necker, rond 10 km nordnordweschtlich vo Hailbrunn. D Nochbergmoede vo Wimpfe send Heilbronn, Bad Rappenau, Offenau, Bad Friedrichshall, Untereisesheim ond Neckarsulm.

Vo dr Gmarkong send 66 % Landwirtschaftsfleche, 13,3 % Wald, 18,1 % Sidlongsfleche ond 2,7 % sonschtiche Fleche.[2]

GmoedsglidrongBearbeite

Zua Wimpfe gheret d Stadtdoel Wimpfen am Berg ond Wimpfen im Tal, s Dorf Hohenstadt, d Hef Allmend-Siedlung, Erbach ond Höhe-Siedlung ond dr Wohnblatz Fleckinger Mühle.

GschichtBearbeite

Wimpfe ischt zom erschte Mol gnennt worda em Johr 829 als Wimpina

VerwaltongBearbeite

Wimpfe ghert zua koem Verwaltongsverband.

Dr Schuldes vo Wimpfe ischt dr Claus Brechter.

WahlaBearbeite

Ergäbnis vo de Landdagswahla seid 2006:[3]

Johr CDU Greane SPD FDP Lenke1 AfD Sonschtiche
2016 30,9 % 26,4 % 17,3 % 7,5 % 2 % 13,4 % 2,6 %
2011 41,3 % 21,4 % 24,4 % 5,4 % 2,2 % 5,3 %
2006 52,9 % 7,6 % 24,4 % 9,1 % 2,1 % 4 %

1 2006: WASG, seid 2011: Die Linke

DialektBearbeite

Dr Dialekt vo Wimpfe ghert zom Sidfränkisch.

BilderBearbeite

LiteraturBearbeite

  • Ludwig Frohnhäuser: Geschichte der Reichsstadt Wimpfen, des Ritterstifts St. Peter zu Wimpfen im Thal, des Dominicanerklosters und des Hospitals zum hl. Geist zu Wimpfen am Berg. Darmstadt 1870, Nachdruck Verein Alt Wimpfen 1982.
  • A. von Lorent: Wimpfen am Neckar - geschichtlich und topographisch. Stuttgart 1870, Nachdruck Verein Alt Wimpfen 1982.
  • Fritz Arens, Reinhold Bührlen: Wimpfen – Geschichte und Kunstdenkmäler. Verein Alt Wimpfen, Bad Wimpfen 1954, 1991.
  • Rüdiger Jülch: Die Entwicklung des Wirtschaftsplatzes Wimpfen bis zum Ausgang des Mittelalters. W. Kohlhammer, Stuttgart 1961.
  • Franz Götzfried (Hrsg.): Salz und Sole in Wimpfen. Beiträge zur Wimpfener Stadt- und Salinengeschichte. Bad Wimpfen 2002.
  • Erich Scheible: Die Geschichte der hessischen Exklave Wimpfen. Band 1: 1802 bis 1836. Verein Alt Wimpfen, Bad Wimpfen 2004.
  • Friedrich Heinrich Heid: Die Geschichte der Stadt Wimpfen. Darmstadt 1836 (Google Books).

WeblinkBearbeite

FuaßnotaBearbeite

  1. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg – Bevölkerung nach Nationalität und Geschlecht am 31. Dezember 2017 (CSV-Datei).
  2. Statistisches Bundesamt: Bodenfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung - Stichtag 31.12. - regionale Tiefe: Gemeinden, Samt-/Verbandsgemeinden (bis 2011)
  3. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Landtagswahl